Wissensmanagement

Teilen und mehr bekommen

In Kommunikationsprozessen nehmen wir immer wieder andere Rollen ein. Manchmal gehen von uns Botschaften oder Informationen aus - ein anderes Mal sind wir der Empfänger von Nachrichten. Wenn wir von werthaltiger Kommunikation reden, geht es um den Austausch von Erfahrungen, prozessrelevanten Informationen oder Erklärungen. Alle diese Dinge haben mit Wissen zu tun, das durch strukturierte Kommunikationsprozesse zur richtigen Zeit am richtigen Ort bereitstehen können.

"Miteinander Teilen - Gemeinsam Handeln" ist eine Aktion, in der katholische und evangelische Christinnen und Christen gemeinsam ihre Solidarität mit den Armen und Rechtlosen in der Einen Welt zum Ausdruck bringen. Mit diesen wenigen Sätzen wird ein Projekt umschrieben, dass viele Parallelen zu einem gelingenden Wissensmanagement aufzeigt.

Ziele definieren - Vertrauen schaffen

  • Um das vorhandene Wissen in einer Organisation zum Vorteil aller Beteiligten zu nutzen, müssen gemeinsame Ziele vereinbart werden, die erreicht werden sollen.
  • Auf solch einer Übereinkunft aufbauend, können dann interne und externe Wissensquellen lokalisiert und mit Blick auf die Ziel und Aufgabe bewertet werden.
  • Wer von dem vorhandenen Wissen in einer Organisation profitieren will, muss die Bereitschaft zeigen, das eigene Wissen zu teilen und weiterzugeben.
  • Doch dies kann und darf keine Einbahnstraße sein. Deshalb gilt es klare Spielregeln zu definieren und gegenseitiges Vertrauen aufzubauen.
  • So wird Teilen zum Gewinn für alle - wie bei der gemeisamen Aktion von Misereor und Brot für die Welt.

Bausteine des Wissenmanagement

Um ein funktionierendes Wissensmanagementsystem umzusetzen, gilt es nicht nur die vorhandenen Erfahrungen und Fähigkeiten zu teilen, sondern dies auch mithilfe abgestimmter Kommunikationswege zu tun. Dies bedeutet nicht automatisch, dass neue IT-Lösungen zum Einsatz kommen müssen. In einem ersten Schritt gilt es schauen, welche vorhandenen Systeme genutzt werden können.

Wissenmanagement ist in aller erster Line eine Aufgabe im Rahmen interner Kommunikationsprozesse. Dabei unterstützen wir unsere Kunden durch

  • die Konzeptionsentwicklung für ein individuelles Wissensmanagementsystem
  • grundlegende Kommunikationsschulungen für alle TeilnehmerInnen
  • die Definition gemeinsamer Wissenziele und und die Nutzung der passenden Kommunikationsplattformen in der Organisation oder dem Unternehmen
  • die Prozessbegeleitung bei der Analyse und Bewertung des vorhandenen Wissens
  • die Schaffung passender technischer Lösung wie (Intranet, Wiki) zur Anwendung und Sicherung des vorhandenen Wissens

 

 

Partner Wissensmanagement
Unsere Partnerinnen im Wisssensmanagement:

Wissensmanagement baut auf dem Teilen von Wissen und Fähigkeiten auf. Aus diesem Grund nutzen wir bewusst das Wissen verschiedener PartnerInnen

forty-four Multimedia GmbH
Koblenz
• Internet – Social Media - Wiki  - Intranetlösungen

Peter Martin Thomas – Organisationsberatung
Stuttgart
• Organisationsberatung – Coaching – Supervision

Barth Beratungskunst
Rottenburg
• Coaching – Training – Moderation

An Kontakten zu Partnern, mit denen wir uns gegenseitig ergänzen können, sind wir grundsätzlich immer interessiert. Sprechen Sie uns an.