Unser Leitbild

Oder anders gesagt, Dinge, die uns einfach wichtig sind

Jedes gute Bauwerk braucht ein sicheres Fundament. Das Fundament unserer Arbeit sind einige wenige, aber für uns letztlich wesentliche udn unverzichtbare Überzeugungen. 

  • Unsere Arbeit beruht auf Ehrlichkeit, journalistische Ethik, Fairness, Transparenz und Toleranz.  Nur darauf aufbauend können wir tätig sein. Wir sind sehr froh, dass diese Werte für unsere Kund*innen ebenfalls unverzichtbar sind.
  • Gute Kommunikations- und Öffentlichkeitsarbeit ist für uns keine Frage des Etats, sondern immer der Authentizität eines Unternehmens, eines Vereins oder einer Einrichtung. Es gilt nicht uns, sondern unsere Kund*innen in den Mittelpunkt des Interesses der jeweiligen Zielgruppe zu rücken.
  • Jedes Unternehmen oder Organisation hat gute Geschichte zu erzählen. Dafür muss man in Texten die Sonne nicht heller als tatsächlich scheinen lassen. Wir tragen dazu bei, die wahre Strahlkraft zu entdecken und diese den richtigen Zielgruppen zu erzählen.
  • Als gelernte Journalist*innen kennen wir die Arbeitsabläufe in den Redaktionen. Wir verstehen uns nicht nur als Partner*innen unserer Kund*innen, sondern auch der Journalist*innen und Medien. Wir wollen mediale Aufmerksamkeit nicht erschleichen, sondern mit den Geschichten und Aktionen überzeugen.
  • Mit allen unseren Gesprächspartner*innen pflegen wir eine offene und ehrliche Kommunikation. Und auch wir machen Fehler. Gegenseitige sachliche Kritik ist deshalb für uns unerlässlich, damit wir zusammen besser werden können.
  • Wir müssen nicht alles selbst machen, sondern vertrauen und setzen auf die Fähigkeiten und Talente anderer Menschen. Deshalb arbeiten wir mit langjährigen Partner*innen in einem festem Netzwerk zusammen. So können wir für unsere Kund*innen optimierte Lösungen anbieten und umsetzen.  
  • Unsere Arbeit orientiert sich immer an den tatsächlichen Bedürfnissen und umsetzbaren Möglichkeiten. Manchmal ist weniger mehr. Die Professionalität unserer Tätigkeit hängt deshalb nicht von der Größe des Auftrages, sondern immer von unseren eigenen Qualitätsansprüchen ab.